Hilfe, ich bin nach jeder Diät dicker als vorher

Hilfe, ich bin nach jeder Diät dicker als vorher

Kennst du das auch? Du hast schon etliche Diäten ausprobiert, viel Geld ausgegeben und gehungert. Und doch hattest du am Ende nicht weniger, sondern mehr Kilos auf den Rippen. Du fragst dich, warum das so ist und wie du es besser machen kannst. Dann ist hier die Antwort.

Warum funktionieren Diäten nicht so wie gewünscht und versprochen?

Vorneweg, Diäten funktionieren. Diäten werden angefangen, weil die Menschen ihr Körpergewicht und ihr Körperfett reduzieren möchten. Und es ist ein sehr guter Entschluss etwas dagegen zu tun, um sich wohler und fitter zu fühlen.

Doch das Problem mit den meisten Diäten ist: Sie sind immer zeitlich begrenzt. Und meist funktionieren sie nur kurzfristig. Denn die meisten Diäten werden schon nach kurzer Zeit abgebrochen. Einfach abgebrochen. Was ist der Grund? Die Menschen fühlen sich dabei unwohl, weil sie nicht genügend Energie zu sich nehmen. Und sobald wir uns unwohl fühlen, weil wir zu wenig Lebensenergie spüren, brechen die meisten Menschen die Diät ab. Das ist der häufigste Grund.

Was passiert üblicherweise bei einer Diät?

Die Kalorien werden stark reduziert. Und das ist durchaus sinnvoll. Aber weniger Kalorien heißt auch weniger Energie und weniger Lebensenergie. Und wir fühlen uns unwohl. Statt Wohlgefühl quält uns Hunger und wir sind schlapp.

Doch gibt es eine andere Möglichkeit sein Körperfett und sein Körpergewicht zu reduzieren? Ja, es gibt tatsächlich eine viel elegantere Art als eine Diät, die Geld kostet und oft schon nach kurzer Zeit abgebrochen wird.

Viel sinnvoller ist es, die Ernährung umzustellen

Aber keine Sorge, das heißt nicht gleich, dass es ab morgen nur Bananen und Karotten gibt. Nein, überhaupt nicht. Aber um zu verstehen, warum eine Ernährungsumstellung Sinn macht, musst du verstehen, wie viele der gegessenen Kalorien tatsächlich im Körper als Energie ankommen. Da gibt es einige Faktoren, die eine große Rolle spielen, wie z. B.:

  • Proteinanteil in der Ernährung
    20-30% der Kalorien, die du über Eiweiß zu dir nimmst gehen in Form von Wärme an die Umgebung verloren.
  • Darmflora
    Manche Bakterien helfen beim Verstoffwechseln manche nicht
  • Insulinsensibilität
    Wie viel Insulin jemand ausschüttet um eine gewisse Menge an Kohlenhydraten zu verstoffwechseln. Bedeutet je weniger Insulin bei einem Stück Brot ausgeschüttet wird, desto besser.
  • Verteilung der Kohlenhydrate, Fette und Proteine in einer Mahlzeit.

Damit du langfristig und dauerhaft sowohl Körpergewicht und Körperfett reduzieren kannst, führt kein Weg daran vorbei die Ernährung Schritt für Schritt umzustellen.

Und was ist mit Kohlehydraten?

Ja, auch Kohlehydrate sind wichtig und werden individuell abhängig vom Körperfettanteil und dem Aktivitätslevel bestimmt. Beispielsweise, je weniger Körperfett eine Person hat, desto besser ist die Insulinsensitivität. Diese Person kann dann mehr Kohlehydrate zu sich nehmen ohne Körperfett zuzulegen.

Was ist optimal, um Körperfett und Körpergewicht zu reduzieren?

Wir haben ein spezielles, seit Jahren Personaltraining entwickelt, welches dich 12 Wochen lang begleitet. Unsere Kunden lieben es. Es beinhaltet sowohl eine Schritt für Schritt Ernährungsumstellung, Schlafoptimierung sowie Krafttraining, um dich wieder in Form zu bringen.

Und jetzt?

Willst du endlich deinen Körper in Form bringen, Körpergewicht und Körperfett reduzieren, um dich wohler zu fühlen. Dann bewirb dich jetzt für das 12 Wochen Personaltraining. Ich freue mich dich kennen zu lernen.

Bild: Michela Haunlieb hat 17,9 Kg Körpergewicht reduziert und über 20 % Körperfett abgebaut. Mehr dazu in ihrem Interview hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.